Superfly Review: Das erste mal auf dem Kunstrasen

Gestern war es endlich soweit, ich konnte meinen Nike Superfly IV im Training ausprobieren. Während ich im ersten Review noch im Garten auf Naturrasen spielte, konnte ich nun die ersten Erfahrungen auf Kunstrasen sammeln – kein schöner, neuer Kunstrasen, eher son harter, mit Sand bestreuter Teppich.

Schuhe angezogen und los gings. Ich hatte mich im Vorwege mit einem Mannschaftskameraden getroffen und meine Pass- und Annahmetechnik trainiert, hierbei viele kleine Schritte gemacht. Anfangs machten sich Schmerzen im rechten Fuss unter der Fusssohle breit. Ein wenig später und die Schnürung wieder verändert, war aber alles spitze. Am linken Fuss saß der Superfly wieder bombe, wie im Garten auch schon.

Sohle auf Beton

Superfly AG Sohle nach ihrem Einsatz auf dem Kunstrasen

Superfly AG Sohle nach ihrem Einsatz auf dem Kunstrasen

Zum Stollendruck, wohlgemerkt auf quasi Beton, ist zu sagen, dass ich die Stollen schon gemerkt habe (vor allem vorne auf der Innenseite), aber keine Probleme mit Schmerzen hatte. Allgemein konnte ich, im Vergleich zur TF Sohle des Tiempo, wesentlich besser Geschwindigkeit aufbauen; hatte einen guten Antritt. Die gesamte Zeit habe ich mich sehr energiereich in den Füssen gefühlt; leichtfüssig, schnell beweglich, guter Grip.
Im ersten Review hatte ich auch noch das Problem, dass meine Ferse vom rechten Fuss im Schuh zuviel Spielraum hatte, dies hatte ich nun über die gesamte Zeit gar nicht mehr.

Immer mal wieder musste ich die Schnürung verändern. Im laufe der Zeit wurde der Schuh links ein wenig zu locker, rechts habe ich immer wieder die Schnürung verändert und am Ende mein Optimum gefunden.

Torschüsse

Nach dem offiziellen Ende des Trainings blieb ich noch ein bisschen auf dem Platz um ein paar Torschüsse zu machen. Ich liebe die flache Zehenbox des Superfly, ich komme so sehr genau und leicht mit meinem „Medial Cuneiform“ gegen den Ball. Allgemein habe ich endlich meine gute Schusstechnik bei ruhenden Bällen wiedergefunden und der Superfly hat mich hier noch weiter unterstützt. Präzise und kraftvoll – aber auch mit Gefühl. Das Material ist wirklich spitze; das ACC leistet hier ganze Arbeit. Es war nass und trotzdem war genug Grip vorhanden um einen guten Spinn (für Curves) hinzubekommen.

Im Fuss kommt sehr genau an, wo getroffen wurde. Das mag nicht jedem gefallen, mich unterstützt es beim Training.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *