Nike Mercurial Superfly IV Review

Wie im letzten Post geschrieben, habe ich mich für den Superfly entschieden. Die Entscheidung den Superfly zu nehmen und dafür den Magista Obra und Mercurial Vapor wieder zurück zu schicken, habe ich ausschließlich aufgrund des Probetragens in der Wohnung getroffen. Klar, dass ich auch noch veröffentlichen möchte, wie sich der Superfly im richtigen Einsatz verhält. Hier mein (fortlaufendes / regelmäßig erneuertes) Review:

Das erste Mal

Gestern habe ich mich dann in den Garten gewagt und meinen Rebounder mitgenommen. Laufen, springen, passen… und wieder von vorne. Zwischendurch noch ein bisschen Hochhalten, so sah das erste Mal mit meinen neuen Superfly IV aus.

Links saß der Schuh die ganze Zeit einfach nur perfekt. Eine Stunde war ich circa im Garten, ich habe während dieser Zeit den Schuh am linken Fuss quasi nicht einmal gemerkt. Rechts hatte ich so meine kleinen Probleme. Rechts ist aber immer mein Problemfuss.  Der Schuh saß anfangs ein wenig zu eng, die richtige Schnürung konnte dieses Problem aber beheben. Rechts hatte ich auch ein wenig das Gefühl, mit der Ferse hoch zu rutschen. Das wurde natürlich sehr gut vom „Dynamic Fit Collar“ abgefangen, dennoch war es nicht perfekt. Auch hier konnte ich mit der richtigen Schnürtechnik verbessernd eingreifen; ein Paar „Brio Cable“ geht vom letzten Schnürloch bis zur Ferse. Im Mittelfussbereich also ein wenig lockerer geschnürt und am Ende dann wieder ordentlich straff zugezogen. So war ich eigentlich auch rechts sehr zufrieden.

Ich habe keine Blasen oder Abschürfungen bekommen. Nachdem ich die Schuhe richtig geschnürt hatte, hatte ich auch kein Engegefühl mehr, sodass ich gefühlt ewig hätte in den Schuhen bleiben können. Rechts habe ich einen minimalen, leichten Druck auf der Archillesferse verspürt, der aber weit davon entfernt war, weh zutun oder mich zu stören – mal gucken wie sich das entwickelt.

… im Regen

Die letzte Viertelstunde hat es geregnet. Die Schuhe sind von außen ordentlich nass geworden, von innen habe ich nichts gespürt. Meine absolut trockenen Socken gaben meinem Gespür recht; sehr positiv überraschend! Und wie gesagt, ich war im Garten, habe also auf Naturrasen gespielt, die Schuhe sind wirklich rundum und dauerhaft nass gewesen.

  1.  weiter auf dem Kunstrasen
  2. der Eindruck nach drei Wochen (coming soon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *